Aktuelles von Enizur Homepage
  Startseite
  Archiv
  Gästebuch
  Abonnieren

   

http://myblog.de/enikoe

Gratis bloggen bei
myblog.de





Urlaub in Madison

Montag, September 24, 2007
8:30 Uhr
Ich bin super angekommen in Madison und habe auch schon ausgeschlafen. Mit den Flügen hat alles geklappt. Tegel nach Paris, Charles de Gaule. Dort haben die fast ausschließlich französisch gesprochen und wenn sie mal englisch gesprochen haben, hörte es sich auch französisch an. Muss an der Betonung der Wörter liegen. Naja, jedenfalls konnte ich mal nachvollziehen, wie es sein muss, wenn man in einem Land ist, in dem man nichts versteht.... (und dabei hatte ich mal 4 Jahre Französisch-Unterricht....) Dann ging es weiter: Paris nach Atlanta, Georgia. Der Flug dorthin dauerte ca. 9 Std. Das war echt lang. Ich saß auf einem der Mittelsitze und konnte mich kaum hin und her bewegen. Anfangs war das nicht das Problem. Ich war müde und schlief einfach. Doch so einfach war das auch nicht mit dem Schlafen, zumal es nie dunkel wurde, da wir ja der Zeit entgegen flogen. Aber die Zeit ging doch vorüber. In Atlanta war es dann 17Uhr, bei euch in DL 1Uhr morgens. Ich war schon etwas müde. Dann musste ich durch die Passkontrolle, meine Koffer entgegen nehmen und gleich wieder abgeben. Dann noch eine Kontrolle. Anschließend suchte ich meinen nächsten Flug. Durch die ganzen Kontrollen verging die Zeit zwischen den Flügen recht schnell. Um 20:50 Uhr ging es weiter und wir flogen im „Mini“-Flugzeug noch mal eine Stunde der Zeit entgegen Richtung Madison. Ich konnte kaum noch meine Augen offen halten und schlief die zwei Stunden fast komplett durch. Nachdem wir angekommen sind, ging alles recht schnell. Stephanie und Jonah haben mich abgeholt. Jonah hat echt ne tolle Lockenmähne!!! Muss ich heute gleich fotografieren. Hier im neuen Haus angekommen, warteten natürlich auch die Mädels noch. Das Haus ist total schön und groß. Ich bin in Jonahs Zimmer und es ist echt toll. Das Wetter ist für mich wunderschön. Ich sitze hier im Zimmer, tippe vor mich hin, genieße den Luftzug und die Sonne, die durch die Fenster blinzelt. Rundum: ich bin glücklich und möchte ganz doll Urlaub machen. ☺
Nun werde ich mich mal unten blicken lassen und auch Caleb Hallo sagen, der gestern Abend schon schlief.

Es ist ganz komisch. Ich bin nun das dritte Mal hier. Einmal als AuPair, letztes Jahr zum Urlaub und jetzt wieder für drei Wochen. Ich kam an und irgendwie fühlte es sich so an, als würde ich nach Hause kommen. Fast als wäre es selbstverständlich, dass ich Tollefsons sehe. Auch wenn ich nun im neuen Haus von Tollefsons bin, weiß ich ganz genau, wo ich bin. Ich kenne ja die Stadt.... zumindest ein bisschen noch. Einiges hat sich schon verändert. Davon berichte ich bestimmt später noch mehr. Bis denn, eni
24.9.07 19:26


Dienstag, 25.September 2007
Gestern Nachmittag bin ich zu Steph und den Zwillingen gelaufen. Die beiden Babys sind ja echt mini. Man vergisst das doch immer wieder. Es war Stephs erster Tag alleine, doch die hat es ganz gut gemeistert. Natürlich ist sie sehr müde, aber das wird sich auch nicht großartig verändern in den nächsten Wochen.
Stephanie holte mich dann ab und wir fuhren in die Gemeinde. Dort traf ich ein paar sehr überraschte Gesichter. Natürlich auch Pastor Rod, der dann total aus seinem Konzept war und es einfach nicht fassen konnte, dass ich wirklich da bin. :-) Überraschung gelungen!

Donnerstag, 27.September 2007
Ich glaube, dass ich jetzt richtig angekommen bin. Also, dass auch meine innere Uhr sich umgestellt hat. Gestern Abend war ich nämlich nicht mehr ganz sooo müde und ich habe es sogar geschafft bei der DVD wach zu bleiben, die Stephanie und ich geschaut haben.
Ansonsten hatte ich ein paar nostalgische Momente gestern Nachmittag /Abend. Die Mädels waren turnen und Jonah hatte in der Gemeinde Konfirmation. Da sich die zwei Sachen zeitlich überkreuzten, Michael gestern Abend unterwegs war und wir nur ein Auto hatten, durfte ich mit dem Auto hin und her kutschieren. So eine Freude. Es hat mir echt Spaß gemacht zu sehen, ob ich mich hier noch auskennen und alle Straßen wieder finde, ob ich noch „amerikanisch“ Auto fahren kann. Klappte alles sehr gut.
Heute Abend werde ich zu den Zwillingen gehen. Also zu Olivia und Matthew. Ich werde babysitten, so dass Steph in die Gemeinde kann, weil dort eine Probe für Sonntag statt findet. Am Sonntag feiert die Gemeinde 50-jähriges Jubiläum.
„Meine Babys“ habe ich noch nicht gesehen. Aber gemailt haben wir schon. Mal sehen, wann es klappt. dass ich vorbei gehe.
27.9.07 15:23


Freitag, 28.9.2007
Pläne für die kommenden Tage sind gemacht. Zwar noch nicht komplett, aber ich werde unterwegs sein. Heute Abend gehe ich zu Jim Cali (aus der Band damals), um ein paar Lieder zu üben für einen Gedenkgottesdienst am Samstag. Allerdings ist der Anlass nicht erfreulich. Letztes Wochenende verunglückten 4 Jugendliche bei einem Autounfall. Einer von denen war ein Freund von Noah Cali, dem Sohn von Jim. Nun fragte seine Mutter ob wir Musik machen könnten.
Dort werde ich als morgen Vormittag also sein und singen. Nur 2-3 Lieder, wenn ich richtig informiert bin.
Sonntag wird viel los sein. Ich werde viele Freunde in der Kirche wieder sehen. Darauf freue ich mich schon sehr. Am Nachmittag feiern wir dann dort das 50-jährige Bestehen der Gemeinde. Außerdem wird am Sonntag auch noch Steph Geburtstag haben. Wie ihr seht: keine Langeweile.
29.9.07 07:10





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung