Aktuelles von Enizur Homepage
  Startseite
  Archiv
  Gästebuch
  Abonnieren

   

http://myblog.de/enikoe

Gratis bloggen bei
myblog.de





Mittwoch, 1.September 2004
Karen hat den Tag heute frei genommen, da die Zwillinge heute Vormittag ihre 4-Monats-Impfungen bekommen haben. Diese waren dementsprechend fertig anschlie?end, nur nicht willig zu schlafen. So habe ich am fr?hen Nachmittag zu tun gehabt, die Babys in den Schlaf zu wiegen und zu singen. Halb 3 war es dann endlich so weit: Emily und Nicholas schliefen! Gegen 14:45Uhr meinte Karen, dass sie von da an, die Zwillinge selber ?beaufsichtigen? kann und ich frei habe. Sie braucht halt morgen fr?h ein wenig mehr Hilfe. War okay f?r mich. So hatte ich Zeit, Mails abzuholen, zu chatten.... Abgesehen davon wird die Situation schon echt besser. Karen fragte sogar ein wenig nach, was so allgemein los ist. Das ist vielleicht nicht so au?ergew?hnlich. Es ist halt nur so, dass wir kaum miteinander reden. Normalerweise bekomme ich nur die n?tigsten Anweisungen, was ich tun oder lassen soll. Oft schreiben sie mir nur kurze Nachrichten. Deshalb tat es heute echt gut, dass sie mal nachgefragt hat. Es ist halt nur ein St?ck mehr Familie. DANKE GOTT!
2.9.04 05:30


Freitag, 3. September 2004
Es ist 10 Uhr am Morgen, die Zwillinge schlafen gerade recht friedlich! Das ist sch?n. Gestern habe ich endlich das lang ersehnte P?ckchen bekommen. Ein halbe Stunde vor Feierabend kam es an. Mann, ich sag euch: die letzte halbe Stunde war die l?ngste von den ganzen 7Stunden. Aber ich habe mich ja soooo gefreut. Eigentlich hatte ich schon andere Pl?ne f?r den Nachmittag, doch die waren alle pl?tzlich vergessen. Ich war kurz noch im Internet. Denn um 15Uhr bei mir ist ja 22Uhr in Deutschland und da ist es gut m?glich, dass ich jemanden von euch im Chat erwische... Und tats?chlich: Gerg? und Marit waren da. Gerg? er?ffnete mir gleich im zweiten Satz, dass.... (schreib ich nicht ? denkt es euch selber aus).... Jedenfalls chatete ich dann mit Mama. War cool. Nebenbei versuchte ich meine neuen Sch?tze auszupacken. Ich habe meine Noten bekommen, R?tselhefte, CD-s mit neuen Fotos von Antonia, meine Jungs in Ungarn, von der Taufe und und und... und Kinder-Bestechungs-Material (Gummib?rchen und deutsche Schokolade!!!) und noch vieles mehr. Ich wei? gar nicht, wer genau was geschickt hat. Deshalb schicke ich euch alle ein dickes fettes Dankesch?n! Die Leute, die vielleicht nichts ?Materielles? geschickt haben, m?chte ich auch danken. Denn ich bin nur am Staunen, wie Gott eure / unsere Gebete erh?rt! Danke. Gott ist m?chtig am Wirken. Ich erkl?r mal ein wenig ausf?hrlicher. Karen war die letzten zwei Tage ja zu Hause und hat gesehen, wie ich arbeite, also mit den Zwillingen spiele und sie zum Lachen bringe etc. Die kleinen haben sich echt schon an mein Gesicht, meine Stimme und so gew?hnt. Nicholas bekommt IMMER einen Schluck-Auf, wenn er ganz doll lacht und Emily quietscht total. Als Karen heute zur Arbeit ging, verabschiedete sie sich ganz anders. Es war, als fiel es ihr leichter, ihre kleinen Lieblinge in meiner Obhut zu lassen. Sie sagte gestern auch zu jemanden, dass es sch?ner w?re, wenn sie zu Hause bleiben k?nnte, doch es leichter ist, arbeiten zu gehen und dann am Abend ihre Babys zu haben. Danke Gott! So, nun aber zur?ck zu den gestrigen Tag. Ich packte also das P?ckchen aus, sah mir die Fotos an. Ich konnte mich kaum losrei?en, doch ich musste noch schnell zur Post und dann sp?ter zur Bandprobe. Eigentlich war es nicht geplant, aber pl?tzlich sollte ich mitmachen. Ich habe zwar nicht gesungen, aber gegeigt und so. Die Worship-leiterin Stephanie hat sich total gefreut und grinste die ganze Zeit ?ber beide Ohren. So werde ich Sonntag dann mitmachen. Wir proben am Sonntag morgen noch einmal die Lieder durch... und zwar um 7:45Uhr!!! Was habe ich mir nur angetan? Aber ich mach es gerne und freu mich schon drauf.
Heute fr?h rannte Alexis auf mich zu und umarmte mich. Das ist f?r sie auch au?ergew?hnlich. Seit dem sie wieder in den Kindergarten geht, durfte ich sie nicht wirklich anfassen. Doch auch mit dem Kindergarten kommt die Routine wieder. Ach, ich freu mich, dass es immer besser wird. Danke f?r eure Gebete!!!
Was gibt es sonst so bei mir? Ich k?mmere mich um die Kurse, die ich belegen muss, bzw. m?chte. Der eine Zeichensprachenkurs kostet auf einmal 200 Dollar mehr, so dass ich echt ?berlegen muss, wie ich was mache.
Danke f?r eure Gebete!
3.9.04 17:46


Montag, 6. September 2004
Ihr fragt euch vielleicht, was ich an meinem freien Wochenende mit Auto unternommen habe... Nicht sehr viel, aber ich erz?hle einfach mal. Samstag habe ich erstmal ausgeschlafen, sp?ter telefonierte ich mit Mama und Dori & Toni, fuhr dann zur Bibliothek. Ich habe nun einen Bibliothekausweis! Anschlie?end fuhr ich ziemlich ziellos umher. Es ist schon ziemlich bl?de, so allein irgendwo zu sein, wo man sich nicht einmal wirklich auskennt. Ich habe mir dann ?ne Melone gekauft, hab mir R?tselzeitschrift, Bibel und etwas zum Schreiben geschnappt und bin zu einem See gefahren.

Ich f?hlte mich anfangs ziemlich d?mlich so alleine herumzusitzen, aber es war echt sch?n. Die Sonne schien sch?n war, der Wind wehte ein wenig, der See war einfach wundersch?n... ich kann das nicht wirklich beschreiben.

Es kommt halt alles zusammen: die Ger?usche, die Ger?che.... Wie gesagt, es war toll. Ich habe erfahren, dass im Oktober ein neues AuPair hier nach Waunakee kommt. Ich habe mir da am See ein paar Gedanken gemacht, dass wir dann vielleicht etwas zusammen machen k?nnen. Ich bin ja so gespannt, wie sie sein wird. Ich h?tte da ein paar W?nsche an Gott. Aber mir ist auch klar geworden, dass es alles ganz anders werden kann. Wie auch immer: ich bete, dass ich auch ihr gegen?ber dann ein Zeugnis sein kann.
Der Sonntagmorgen fing ziemlich aufregend an. Ich musste ja nun schon um 7:15 Uhr von hier los fahren. Doch wie komme ich aus einem Haus heraus, bei dem die Alarmanlage eingeschaltet ist? Mir wurde auch nicht gezeigt, welcher der - wartet, ich gehe nachz?hlen ? 26Kn?pfe zum Ausschalten geeignet ist! Ich wollte aber auch keinen so fr?h am Morgen wecken. Ich probierte somit mein Gl?ck und dr?ckte den ?mute?-Knopf und machte die T?r auf. ooh: Nat?rlich piepte es sofort tierisch laut. Warum h?tte es denn auf Anhieb klappen sollen? Doch das Piepen h?rte nicht auf. Immer wieder dr?ckte ich diesen d?mlichen ?mute?-Knopf, der dann auch f?r die n?chsten 5Sekunden wirksam war. Nun z?hlte da aber eine Maschine einen Countdown. 30Sekunden. Ich hoffte, dass es dann anschlie?end wieder ganz aus ist. Aber der Schreck wurde noch gr??er, denn danach wurde es hier noch lauter und schneller und was wei? ich. Alter, war nicht lustig. Pl?tzlich ging es dann aus. Ich ging in die K?che, Karen schaute von oben runter und war ziemlich.... na ja, es war fr?h um kurz nach 7Uhr. Es tat mir ja soooo leid. Ach, hatte ich vielleicht ein schlechtes Gewissen. Ich meine, meine Leute wussten, dass ich so fr?h raus muss.....Trotzdem. Ich hatte ja diesen d?mlichen Alarm ausgel?st. Karen meinte nur, dass ich nun gehen kann, sie hat den Alarm ausgeschaltet. Dann bin ich endlich losgefahren. Bis zum ?richtigen? Gottesdienst, wo wir dann letztendlich gespielt haben, hatten wir noch 2 1/2Stunden, in denen wir geprobt haben und eine Andacht hatten. Es verlief alles ganz gut. Viele waren ?berrascht, aber freuten sich total. Stephanie und die anderen aus der Band grinsten ganz breit. Zum Mittagessen war ich dann zu Tollefsons eingeladen. Es war einfach mal entspannend, einfach herumzuh?ngen, mit ein paar Leuten zu chatten, mit Marianne zu telefonieren... Mit Stephanie und Michael sprachen wir unter anderem auch ?ber die Kurse, die ich machen muss, bzw. auch will. Vielleicht kann Michael was mit der Zeichensprachen-Lehrerin an der Uni, an der er unterrichtet, etwas ausmachen. Das w?re echt cool. Mal sehen. Nach dem Abendbrot bin ich dann Richtung Waunakee.... mit einem ziemlich mulmigen Gef?hl, was Karen wohl noch zu dem Vorfall am Morgen sagen wird. Als ich dann ankam, waren sie alle oben. Ich bin nach oben, um mich ?berhaupt zu melden und mich noch einmal zu entschuldigen. Sie war total locker drauf und meinte, dass es nicht so schlimm war. Puh, war ich vielleicht erleichtert. Auch sonst so erz?hlte ich ein wenig, wie mein Wochenende war. Es war einfach eine lockere Atmosph?re. Danke Gott, dass alles so gut ging!
Heute, am Montag, war hier in Amerika Labour-Day. Auf deutsch: Arbeiter-Tag (1.Mai). Karen und Jeff hatten frei. Jeff ist Golfen gegangen und Karen ist mit Alexis shoppen gegangen und was wei? ich. So hatte ich wieder die Zwillinge. Meine G?te, die werden gro?! Kaum bin ich 2 Tage nicht mit ihnen zusammen, kommen sie mir am Montag schon viel gr??er und schwerer vor. Wie auch immer. Ab kurz nach 16Uhr habe ich dann auch schon frei bekommen. Fand ich nett. (Mal sehen, ob ich diese Zeit halt Donnerstag l?nger arbeiten muss...) Ich bin am Abend zu einem Picknick. Ein gewisser David bietet hier freie Englisch-Kurse an. Ich wollte halt mal schnuppern gehen. Ich war sehr gespannt. War auch p?nktlich da. Aber sonst keiner. Ich bin halt erst mal ein paar Runden um den Block gelaufen. Dann kamen zwei Leute mit Hotdogs und Bratwurst. Der eine war der David und die Frau, die dabei war, ist wahrscheinlich eine Sch?lerin von ihm. Keine Ahnung. Aber mehr kamen nicht. Wir unterhielten uns ein wenig. War mal eine nette Abwechslung.


Ja, das waren die letzten Tage bei mir. Wie war eure Jugendfreizeit? Schreibt mal!!!!!
7.9.04 04:46


Mittwoch, 8. Sep. 04
GOTT IST SO GUUUUUUUUT!
Erst einmal hat sich Findus sehr gefreut, da er gewisserma?en Post bekommen hat. Sein Freund Peterson schickte ihm ein Bild, auf dem zu sehen ist, wie sehr er ihn vermisst.



Dann er?ffnete mir am Morgen Karen, dass ich den Babys heute fr?h / Vormittag Brei geben soll. Ach, endlich was neues und aufregendes! Es ging recht gut! Besonders Nicholas hat sehr sch?n ?gegessen.? Bei Emily hingegen rotierte die Zunge wie wild. Der Brei wurde rein und raus geschoben. Es war wie ein kleiner Wettkampf zwischen ihr und mir.
Am Nachmittag dann rief Stephanie an und erz?hlte mir, dass Michael mit der Sign-language- Lehrerin gesprochen /gemailt hatte. Ich darf einfach zu ihrem Unterricht gehen! Keine ewig langen Anmeldungen, keine ?berteuren Rechnungen.... Selbst mit dem Buch, das im Unterricht benutzt wird, will sie mal schauen! Ich bin ja soooo gl?cklich und so dankbar und noch mal dankbar. Ein dickes fettes Dankesch?n an Tollefsons und and Gott!!!!!!
9.9.04 21:02


Samstag, 11. September 2004
Diesmal habe ich ein Gebetsanliegen. Die Loomans haben einen Bekannten, der irgendwann in den letzten Wochen total ausgeflippt ist, seinen 4j?hrigen Sohn ?berfahren hat und sich dann selber umbringen wollte. Doch das gelang ihm nicht und nun ist er im Gef?ngnis, in der Death Row. Es besch?ftigt sie ziemlich. Ich habe keine Vorstellungen, wie Gott diese Situation nutzen will und kann, doch das ist auch nicht meine Angelegenheit. Betet bitte f?r Loomans und auch f?r diesen Freund.

Ansonsten geht es hier immer besser. Am Donnerstag hatte ich ja wieder meinen kurzen Arbeitstag. Anschlie?end hat Deborah angerufen und wir haben laaaaange telefoniert. War toll. Am Abend (es gab doch wieder Mais) war ich wieder zur Probe. Doch diesmal habe ich nicht aktiv mitgemacht, sondern nur die Lieder angeh?rt und gelernt. Freitag war auch nichts Au?ergew?hnliches. Emily schlief fast 4 Stunden am Vormittag!!! Sie ist so s?? dabei. Mit einer Hand nuckelt sie am Daumen und mit der anderen Hand dr?ckt sie ihren Nuckelarm die ganze Zeit. Auf und zu geht die kleine Faust. Wenn sie beim Flaschetrinken m?de wird, dr?ckt sie dann halt einen meiner Finger. Nebenbei wackelt sie dann mit ihrem linken Bein. Nicholas hingegen spielt dann mit seiner rechten Hand und krabbelt dann entweder meinen Arm oder sein Ohr. Am Nachmittag sa?en wir dann ca. 1 1/2 Stunden drau?en auf dem Deck. Ja, die Zeit vergeht schon irgendwie. Am Abend waren wir alle zusammen unterwegs, d.h. Abend essen.


Heute war ich ein wenig unterwegs und habe euch allen, aber ganz speziell f?r Marianne, ALDI fotografiert!

Ja, da kommen Heimatgef?hle auf.
12.9.04 04:26


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung